Sonntag, 7. Juni 2009

Ende gut alles gut: Stimmbruch am Tag danach...

Na, das war ja fast wie früher! Kurz vor 19:00 Uhr waren Teile der 10e vertreten (Rainer Marder, Peter Szymaniak, und meiner einer...) dann wurden es immer mehr bis zum Höchststand von immerhin fast 60 Ex-Mitschülern um 21:30 Uhr.

Als ich um 02:30 Uhr nach Hause fuhr und die "Aufsicht" an Hermann Böckmann übergab, waren es immer noch rund 20, die keine Ende zu finden schienen, die üblichen Verdächtigen eben...

Dank euch allen, es hat Spaß gemacht und wir werden uns alle hoffentlich beim nächsten Treffen, 2014 wiedersehen. (D.h., einige von euch wollten nächstes Jahr nocheinmal ein Treffen stattfinden lassen, ich melde mich dann bei euch so kurz vor der Fußballweltmeisterschaft 2010, evtl. kommen ja alle zum Fußballgucken auf den Recklinghäuser Rathausvorplatz? Sollte das so stattfinden...? Wir werden sehen...)

Diejenigen die nicht dabeisein konnten, eigentlich hatten noch mindestens 10 mehr zugesagt, finden ein paar Photos im Netz. Und die PDF Version der Abizeitung 1984 "Abgang" werde ich auch noch hier verlinken.

So, ich bin irgendwie merkwürdig müde heute, mußte mir mit meinem Sohn (9 Jahre, will später unbedingt Jedi-Ritter werden) noch Episode 1 reinpfeifen, und habe angeblich eine tiefe erotische Stimme (sagt meine Frau) vmtl. durch den vielen Qualm gestern. Ich hoffe ihr könnt noch sprechen, und guteBbesserung vor allem an Prof. Silke L., die trotz Stimmlosigkeit vorbeigeschaut hat.

In diesem Sinne, passt alle auf Euch (und eure Lieben) auf, und wir lesen dann voneinander!

Gruß Jörg

Keine Kommentare: